Beratung

Ziel der Beratung ist die Unterstützung der an einer unheilbar und weit fortgeschrittenen Erkrankung Betroffenen und ihrer Familien/Bezugspersonen.

Dadurch möchten wir den Betroffenen ermöglichen, solange wie gewünscht zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung zu verbleiben. Dies schließt auch das Sterben im eigenen Zuhause mit ein.

Hierzu bieten wir im Rahmen der ambulanten „Hospizlichen Betreuung" der Hospiz Stiftung Krefeld eine kostenlose und unverbindliche Beratung an. Im telefonischen oder persönlichen Gespräch wird gemeinsam geschaut, welche Unterstützungsmöglichkeiten schon vorhanden sind und welche vielleicht noch zu ergänzen wären.

Wir können Ihnen Informationen zur Verfügung stellen über

  • psychosoziale Themen, wie z.B. Begleitung in den letzten Tagen, Essen und Trinken am Lebensende, Sterbe- und Trauerprozesse
  • sozialrechtliche Themen, wie z.B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Pflegestufen
  • die Möglichkeit der Gestaltung Ihrer häuslichen Umgebung
  • Begleitung durch einen ehrenamtlichen Mitarbeiter

Auf Wunsch können Sie sich von uns palliativpflegerisch beraten und anleiten lassen. Pflegeleistungen werden von uns als ambulantem Hospizdienst nicht angeboten, wir können Sie aber gerne über ortsansässige Pflegedienste informieren.

Auch bei Fragen zum stationären "Hospiz Am Blumenplatz" oder zu den Aufnahmemodalitäten stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Ansprechpartnerinnen für die Beratung

Herr Florian Goiny (Sozialarbeiter), Frau Kirsten van Ditzhuyzen, Frau Cornelia Hoppmanns, Frau Sabine Lucht und Frau Brigitta Tilgner

Telefonische Erreichbarkeit
Montag bis Freitag 9:00 - 14:00 Uhr (24h Anrufbeantworter)
persönliche Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon: 02151 / 931330
E-Mail: info@hospiz-krefeld.de