Stimmen zum Hospiz-Krefeld

Liebe Hospiz-Mitarbeiter,
in den wenigen Tagen, in denen meine Frau bei Ihnen zu Gast war, haben wir alle, meine Frau selbst, meine Söhne und ich uns sehr gut betreut und liebevoll umsorgt gefühlt. Man hatte jederzeit das Gefühl, dass sich alle - vom Küchenpersonal bis zu den Pflegekräften - sachkundig und zugleich einfühlsam kümmern. Es war eine gute Entscheidung, meine Frau in ihren letzten Tagen zu Ihnen zu bringen, eine Entscheidung überdies, die mir als Pflegendem einen Mühlstein von der Schulter genommen hat. Ich möchte mich jetzt gerne bei Ihnen für Ihren immer wieder schweren Dienst bedanken, den Sie alle mit bemerkenswerter Umsicht und Sensibilität verrichten.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Pauschert

Liebes Hospiz-Team

Ganz herzlichen Dank für die überaus professionelle und gleichzeitig liebevolle Pflege und Betreuung meines Bruders Volkmar. Der nicht zuletzt deshalb noch eine gute und unerwartet lange, letzte Zeit hatte. Er hat sich schwer getan mit dem Entscheid für das Hospiz und war umso froher und dankbarer.

Herzliche Grüsse aus Zürich
Elke Zappe

Liebes Hospizteam,
ich möchte Danke sagen, dass es euch und eure tolle Arbeit gibt. Wir sind sehr dankbar, dass ihr unsere geliebte Mutter und Oma (Frau vom Bruch) so gut betreut habt und ihr jeden Wunsch erfüllt habt. DANKE, dass sie bei euch zu Gast sein durfte.

Liebes Hospiz Team,

ich möchte mich nochmals, auch im Namen meiner ganzen Familie und vor allem meiner Mutter, bei dem gesamten Team für die liebevolle Betreuung, Pflege und Begleitung meines Vaters Wolf-Günter Eckert bedanken.

D A N K E

Hallo liebes Team,

ich möchte mich recht herzlich für die liebevolle Betreuung und Begleitung von Frau Lieselotte TERHAAG bedanken. Ihre Worte am ersten Tag im Hospiz nach einer Woche Kurzzeitpflege waren: Ich bin von der Hölle in den Himmel gekommen.

Sie hat -mit Ihrer Unterstützung- noch eine schöne Zeit erlebt.

DANKE für ALLES.

Liebes Hospiz Team
Ich möchte danke sagen das meine Mutter bei Ihnen zu Gast sein durfte.
Sie selbst sagte das sie sich sehr gut aufgehoben fühlt
Ihre liebevolle Art macht allen den letzten Weg leichter.

Danke für alles
Dieter Knapton
Auch im Namen meiner Mutter
Irmgard Knapton

Hallo liebes Hospizteam.
Ich möchte mich nochmals recht herzlich bei ihnen bedanken für die Fürsorge und die gute Pflege meines Lebenspartner Matthias Uetzels.
Er hat mir immer gesagt das es richtig war das er sich für's Hospiz
entschieden hat,und in Würde auch da Abschied nehmen durfte um nun in
einer anderen Welt zu sein.Danke nochmals für alles.

Brigitte Loeb

Ich wünsche euch allen ein glückliches und von Liebe erfülltes Jahr 2015. Ich denke das ich auch für meinen Vater Helmut Nuffert sprechen kann dem mit eurer Hilfe die letzte Reise so erträglich wie möglich gemacht wurde,dafür nochmals eine dickes von Herzen kommendes DANKE
LG Andrea Nuffert

Liebes Pflegeteam,
Morgen ist es wieder so weit der dritte Todestag meines Vaters ist da . Ich habe das Gefühl als wäre es gestern gewesen und spüre immer noch diesen Schmerz und die Verzweiflung . Ich möchte ihnen nochmals danken das sie in dieser Zeit an unserer Seite waren und uns viel Kraft geschenkt haben.

Ich wünsche von herzen allen gesegnete Weihnachten

Es ist jetzt über 4 Wochen her, daß das zehnjährige Jubiläum des Hospizes am Blumenplatz gefeiert wurde.
Es war so schön, daß diese Feier immer noch positiv nachwirkt.
Großartig war es, 10 Jahre Bestehen des Hauses, in denen Gäste oft die letzten Tage ihres Lebens verbringen durften, zu feiern. Diese letzten Tage sind oft durch die Zuwendung des Pflegepersonals im Hospiz so angenehm, daß man auch diese Zeit als "Das Feiern des Lebensendes" sehen kann.Dafür kann man dem gesamten Hospizteam gar nicht genug danken. Und so sollte man diese Feier als Dankeschön für das Team sehen.
Nach vielen Jahren war ich stellvertretend für meine Familie mit einer Enkelin bei dem Fest und es kam mir vor, als wäre ich erst gestern im Hause gewesen. Wir werden das Hospizteam immer in toller Erinnerung behalten und am Besten unterstützen, in welcher Form auch immer.
Bis bald
Wolfgang Küppers

Hallo liebes Hospiz Team
Heute haben wir an dem 4. Hospiz lauf teilgenommen und es war ein sehr bewegender Moment wieder im Hospiz zu sein. Alle traurigen Momente sowie die guten Erfahrungen waren nach all den Jahren wieder so nah.... meine Schwiegermutter verstarb im Mai 2010 und meine Tante im November 2008. Mit herzlichem Dank Martina Pöllen & Roland Reiners

DANKE!!!
Ein Riesendankeschön an das Hospizteam (besonders an Conny Hoppmanns), daß ich mir im Juni 2014 ein Zimmer für meine Mutti aussuchen konnte. Eigentlich sollte sie am 02.07.2014 ins Hospiz ziehen. Aber die Ärzte im Helios hielten den Umzug für zu anstrengend und verschoben den Termin. Leider ist meine Mutti am 03.07.2014 verstorben. Ein ganz herzlicher Dank auch dem Hausgeistlichen Herrn Pfarrer Russmann, der einen rührenden und würdevollen Abschiedsgottesdienst für meine Mutti gehalten hat.Alle Anwesenden waren sehr angetan von den Worten.
Nochmals Danke, Danke, Danke!!!
Kornelia

Danke dafür: Das Ihr da seid!!!
Danke dafür: Wie Ihr seid!!!
Danke dafür: Was Ihr leistet!!!
Danke dafür: das ich für“ kurze Zeit“ mit euch dabei sein durfte!
Ich bin keine Angehörige, und kein Gast, nur eine Schülerin. Durfte für ein paar Wochen mit Euch arbeiten, besser gesagt: von Euch lernen, Euch bei Euren tollen Arbeit beobachten!!! Hab lange nachgedacht wie ich euch dafür danken soll….kann nur sagen: Die Zeit Im Hospiz war die eindrucksvollste, lernreichste und fast schönste Zeit in meinem Leben!!!
Das ganze Team, egal aus welchem Bereich: Leitung, Pflege, Hauswirtschaft und Ehrenamtliche: Ihr habt mich so nett aufgenommen, mir so viel Respekt entgegengebracht, mir das Gefühl gegeben ein wertvoller Mensch zu sein und mir viel zugetraut. Ich hatte direkt das Gefühl dazuzugehören!!!
Alle Gäste die zu Euch kommen, werden so kompetent, professionell, liebevoll und würdevoll behandelt, das es den ermöglicht ruhigen und schmerzfreien Abschied zu nehmen! Das ist nicht selbstverständlich! Das ist außergewöhnlich und bewundernswert!!!
Die Zeit mit Euch werde ich nie vergessen! DANKE!!!
Irena

Liebes Hopsiz-Team,

seit dem 12.12.2013 ist unser Schwiegervater/Vater, Herbert Albert, zu Gast in Ihrem Haus.
Für die liebevolle Betreuung die ihm zuteil wird möchten wir uns zwischenzeitlich schon einmal recht herzlich bedanken.
Das gesamte Hospiz-Team läßt ihm viel Verständnis und Zuwendung zuteil werden, was gleichzeitig auch für die gesamte Familie eine unglaubliche Entlastung darstellt.
Es ist schön zu wissen, daß es eine Einrichtung wie die Ihre gibt, die so würdevoll und professionäl mit ihren Gästen umgeht.
Ein herzliches Dankeschön auch im Namen meines Schwiegervaters/Vaters Herbert Albert.

Mit freundlichen Grüßen
Marion Albert
Frank Albert

Liebes Pflegepersonal & Dr. Grunnert,

Es sind nun Jahre vergangen an dem ich meinen geliebten Vater ( Helmut Nuffert)gehen lassen musste. Durch ihre liebevolle und kompetente Führsorge wurde dieser Schritt für uns einfacher dennoch schmerzvoll . Ich werde ihnen nie vergessen was sie In diesen Monaten bis zum 11.Dezember.2011 für uns getan haben.Ohne SIE und Dr. Grunnert wäre die Zeit des Leidens nur noch unerträglicher geworden.

Ich sende Ihnen allen gesegnete Weihnachtsgrüße und wünsche eine besinnliche Zeit
In ewiger Dankbarkeit Andrea Nuffert

Liebes Hospiz Team
Zum 2.mal durfte ich Ihre Fürsorge,Liebevolle Betreuung,Geduld, Ausdauer und Stärke erfahren.
Meine Mama ist am 06.06.09 verstorben
Mein Papa ist am 23.06.13 verstorben
Beide im Hospiz.
DANKE möchte ich allen sagen,Sie haben sich sehr um meinen Vater bemüht obwohl es nicht immer einfach war.
Ich durfte so viel Liebe und Güte erfahren,für meinen Vater dafür DANKE.
Ich hoffe wenn meine letzte Zeit gekommen ist das ich diese bei Ihnen verbringen darf.

Doris Hansen

Das Hospiz.
Hier brachte man mir bei loszulassen,
doch ich wollte noch nicht loslassen.
Man sagte ich solle nicht mehr so viel füttern,
doch ich fütterte weiter.
Man meinte der Tod gehöre zum Leben,
doch ich wollte nichts davon hören.

6 Wochen begleitete ich meine Mutter Tag für Tag,
redete mit ihr, bedankte mich, verabschiedete mich,
bis sie in meinem Beisein, einen letzten, tiefen Atemzug
nehmend, friedlich verstarb. (am 28.04.2013)

Und ich habe gelernt loszulassen,
habe aufgehört zu füttern
und akzeptierte schließlich,
dass der Tod zum Leben gehört.

Mit diese Erkenntnis ist meine große Trauer verschwunden,
macht Platz für Frieden und innerer Ruhe,
auch, nach nun 8 Wochen, nach ihrem Tod.

Ich danke jedem einzelnen Hospizmitarbeiter und den Ärzten, die mich und meine Mutter
diesen letzten Weg fürsorglich und liebevoll begleitet haben.

Hochachtungsvoll,
Rainer Klein

Am 11.12.11 ist mein geliebter Vater Helmut Nuffert gestorben . Nach langjähriger schwerer Krebs Erkrankung wurden ihm im Hospiz ein neues zuhause gegeben , leider war es nur für kurze Zeit dann hat er uns verlassen müssen. Doch die letzten Wochen wurden ihm und auch uns sehr ertäglich gemacht mit viel Verständnis und Zuwendung . Nun steht sein 71 .ter Geburtstag vor der Tür und es ist noch kein Tag vergangen an dem ich ihn nicht Vermisse. Auf diesem Weg wollte ich mich nochmals bedanken für alles was sie für meinen Vater und uns getan haben DANKE Liebe Grüße Andrea Nuffert

Ein wahres Zuhause für die letzten drei Monate - das war das Hospiz für meine Mutter.Dafür gebührt dem gesamten Hospiz-Team ein ganz dickes Dankeschön. Meine Bewunderung und besonderer Dank gelten vor allem den Pflegern und Pflegerinnen für ihre liebevolle Betreuung, ihre Professionalität, ihre unerschütterliche Freundlichkeit, die nicht nur meiner Mutter, sondern stets auch mir galten, und und und... Die Erfahrung dieser Zeit an der Seite meiner Mutter im Hospiz hat meine Angst vorm Sterben - wenn vielleicht nicht ganz genommen, so doch - erheblich reduziert - vorausgesetzt, es kann in diesem Hospiz stattfinden.

Vielen Dank nochmal dem ganzen Hospiz Team für die Pflege und Betreuung unseren Vaters Herrn Otto Kukofka der am 02.11.2012 bei Ihnen einschlief. Er hat sich sehr wohl gefühlt, was er immer wieder betonte. Für uns ist Ihr Haus ein ganz wichtiger Ort geworden. Danke, dass unser Vater Ihr Gast sein durfte. Danke auch an Herrn Russmann, er war für uns da und hat uns begleitet. Herzliche Grüsse Sandra schneiderSandra Schneider.

Endlich möchte auch ich mich für die letzten schönen Stunden die mein Mann bei Ihnen erleben durfte bedanken.Auch ein großes danke an die Schwestern die mir beigestanden sind da mein Mann doch recht schnell Einschlief nochmals danke für alles
A.Könsgen

sagt:Hi Clemens, sorry ffcr die mega-spe4te Antwort, die Pflege des Blogs hier ist im ORI10K-Stress untergegangen.Ja, diese Art von Twitternutzern sind die Pest und soregn letzten Endes auch ffcr einen schlechten Ruf des Netzwerks.Wie findet man Qualite4t? Durch selber lesen, Empfehlungen aussprechen, Empfehlungen bekommen. Wenn Du bsw. ein Blog, dem Du vertrauen kannst gefunden hast, fragst Du den Blogger und seine Leser in den Kommentaren einfach nach weiteren Lesemf6glichkeiten.

Hallo
Unfassbar durch einen zufall, find ich diese seite,so oft hab ich gedacht wie kann man diesen Leuten DANKEN man müsste mal was schreiben.Nach langem Krankenhaus aufenthalt war nach 2tagen bei Ihnen meine MAMA gekämmt gewaschen und eingecremt(Geflegt).Danke das mein Vater und ich soetwas erfahren durften.Wir werden Sie, Ihre arbeit und was Sie gemacht haben nie vergessen.Meine Mama ist 09 gestorben

L.G. D:H.

Liebes Hospitz,
Wir möchten uns Ganz Herzlich bei ihnen bedanken das sie meiner Oma wenn letzten weg so angenehm wie nur möglich gemacht haben.
Danke das Ihr alle da wart für uns wie auch für oma.

Herzliches Dankeschön
Stefanie Stapmanns Nils Gallen und Niklas Stapmanns

Liebe MitarbeiterInnen,
Verehrte Ehrenamtliche,
Geschätzte Leitung,

im Februar diesen Jahres ist meine Mutter Angelika Römer im Hospiz am Blumenplatz gestorben.

Ich hatte lange keinen Antrieb, doch nun wollte ich noch einmal hier meine Dankbarkeit ausdrücken.

Ich danke Ihnen allen, dass meine Mutter in Ihrem Hause noch einmal einen Aufschwung erleben durfte. Sie konnte all ihre Energie sammeln und noch einmal richtig "leben". Dafür danke ich vor allem den Stationsmitarbeitern sehr.

Sie selbst hat sich dort sehr wohl gefühlt. Auch nahm es ihr ein wenig die Angst, glaube ich, zu wissen, dass "da jemand ist", der wacht.

Sie ist ganz in Frieden gestorben. Damit haben sie ihr einen Wunsch erfüllt, den sie seit der Diagnose und der Angst vor einem qualvollen Tod, hatte.

Mein letzter, ganz besonderer Dank gilt besonders einer Mitarbeiterin - deren Namen ich leider nicht kenne. Sie hat mich an dem Morgen empfangen und zusammen mit mir meine Mutter für ihren letzten Gang zurecht gemacht.

Machen Sie allesamt weiter so!
Kira Römer

Liebes Hospiz-Team,
auch wir möchten uns bei Ihnen für die fürsorglich Pflege unserer Freundin Angelika Römer, die am 16.02.12 in den frühen Morgenstunden verstarb, bedanken. Sie war in Ihrem Hospiz wirklich gut aufgehoben. Angelika konnte - auch Dank Ihrer Hilfe all ihre Dinge bis zum letzten Tag selber regeln.
Beate und Ralf Stegmanns

Auch von uns ein ausdrückliches "Danke".
Die Betreuung (nicht nur die von meinem Schwiegervater) und Pflege war optimal. Auch mein Schwiegervater war den Umständen entsprechend froh bei Ihnen sein zu dürfen.

Liebes Hospizteam!
Ich muß immer noch an die gestrige Adventsfeier, bei Euch denken!
Soviel Emotionen Andrea und aber auch der Nikolaus in diese Feier gelegt haben, es war der absolute Wahnsinn! Man brauchte sich der Tränen nicht zu schämen, denn es kam keiner ohne aus! Aber auch Euere Herzlichkeit im Umgang mit uns, den "Fanclub Niederrhein" und mit Eueren "Gästen", man kann nicht genug DANKE sagen!
Wir kommen gerne wieder zu Euch, um das gesamte Team zu unterstützen, bei Euch sind wir ZUHAUSE angekommen!!!
Eine schöne restliche Adventszeit, wünscht F.C. Niederrhein

Hallo liebes Hospiz-Team,

erstmal vielen Dank für die fürsorgliche Pflege in den letzten
10 Monaten. Das Miteinander zwischen Pflegekräften und ihm war
sehr herzlich. Auch wir fühlten uns dort sehr gut aufgehoben. Man
konnte sich zu jeder Zeit bei den Schwestern ausweinen oder auch
mal mit ihnen lachen.
Für meinen Mann Wolfgang wurde das Hospiz zum zweiten Zuhause.
Am 20.11.11 um 1.00 Uhr in der Früh verstarb mein Mann. Auch in
diesem Moment wurden wir von den Pflegekräften liebevoll aufge-
fangen.
Man kann nur immer wieder DANKE sagen.
Schön das es die Einrichtung -- Hospiz -- gibt!!

Allen Betreuerinnen muß ich danke sagen. Mein Bruder Wolfgang Simons ist leider am 20.November 2011 um 1.00 Uhr gestorben. Es war für die ganze Familie ein Schock weil es so schnell ging. Aber wir hatten genug Zeit, uns auf seinen Tod vorzubereiten. Wolfgang fühlte sich im Hospiz sehr wohl, obwohl es keine Heilungschance gab. Jetzt hat er es geschafft und muß nicht mehr leiden. Ein Kompliment an das Team, so liebevoll mit den Patienten umzugehen. Habe auch erfahren, dass die Betreuerinnen sich von Wolfgang in aller Ruhe verabschieden wollten. Es hat auch persönliche Verbindung zu ihm bestanden.

Nach desolaten Tagen im Krankenhaus sah ich meinen Vater im Hospiz wieder. Als ich mich ihm näherte, sah ich, er war ja frisch rasiert; und noch näher sah ich, wie gepflegt und schön seine Haut war. Er lächelte also mit Recht im Schlaf. Und nicht nur mit Vater ging das Hospizteam so liebevoll um. Auch mir und meiner Frau boten sie einen uns entsprechenden Raum für unseren letzten Abschied, was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten.
Diese letzten 5 Tage meines Vaters waren so wie vor der Klinik zu Hause: voller Würde, gut betreut, und Zufriedenheit in seinem Gesicht.
Denke ich an meine zukünftigen letzten Tage, möchte ich an so einem ort sein.
Riesiger Dank an das Hospiz und sein Team !!!

..es war schön, mit meiner Frau, meiner Tochter und einem befreundetem Ehepaar beim 1. Hospizlauf dabeisein zu können, denn 2 Tage zuvor lag ich noch mit einem Bandscheibenvorfall flach. Der Lauf war sehr schön, wie auch das Wetter....beim 2. Lauf sind wir wieder dabei!

Hallo Frau Schwarz, unsere Freunde, die Gruppe Freiläufer, waren alle total begeistert. Sie haben es wirklich unvergessen gemacht. Auch dass mein Bruder Wolfgang Simons sehr ausdauern war, hat mich glücklich gemacht. Ich hoffe, dass Sie auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung wiederholen. Meine Freunde haben nur Gutes darüber erzählt. Auch unsere Fotos sind super gelungen. Machen Sie weiter so positiv Ihre Arbeit. Auch der Bericht in der WZ –online war gut. Liebe Grüsse Gisela Scholten

Der 1. Krefelder Hospitz- Lauf
Super Stimmung, ein klasse einlauf der Teilnehmer, klasse Organisation, gutes Wetter, meine Familie und ich durften daran teilhaben. Danke

...es war ein schönes und gut organisiertes Sommerfest im Hospizgarten an diesem Samstag. Danke an den Andrea Berg Fanclub Niederrhein für die Bewirtung und den Kuchen. Danke an alle Künstler, die mit ihren Darbietungen für einen schönen Rahmen sorgten. Bilder von dem Fest habe ich auf meiner Webseite: www.heimermann.info

...es war ein schönes und gut organisiertes Sommerfest im Hospizgarten an diesem Samstag. Danke an den Andrea Berg Fanclub Niederrhein für die Bewirtung und den Kuchen. Danke an alle Künstler, die mit ihren Darbietungen für einen schönen Rahmen sorgten. Bilder von dem Fest habe ich auf meiner Webseite: www.heimermann.info

Liebes Hospiz-Team,
für ihre liebevolle Pflege, Betreuung und Begleitung meiner Frau Margret Zenses-Matthes danke ich ihnen von ganzem Herzen. In den unendlich langen Stunden des Alltags, in denen ich nicht bei Margret sein konnte, war es tröstlich zu wissen, das sie in ihrem Haus und in ihrer Obhut war. Ebenso bedanke ich mich für ihren Zuspruch wenn mich die Verzweiflung zu erdrücken schien. Sie gaben mir die Kraft zu akzeptieren was nicht zu ändern war. So schwer es auch ist den über Alles geliebten Menschen zu verlieren ist es doch ein Trost Margret begleitet zu haben, dass ich an ihrem Bett saß und ihre Hand hielt als sie am Sonntag den 31.07.2011 friedlich für immer einschlief. Es war für Alle Bewegend und Unvergesslich.

Schöne Seite. Gut das es solche Einrichtungen wie die Ihre gibt. Weiterhin viel Erfolg. Grüße aus Krefeld Roman

Wir bedanken uns für die 5Wochen die sie alle, unsere Tochter Martina gepflegt haben.Wir konnten auch mit all unseren Sorgen im Bezug auf unsere Enkelin Kim,zu Ihnen kommen.Dank auch Pfarrer Russmann.Fam.Wegener u Kim Gutschmidt.Unsere Tochter verstarb am 16.03.2009

Schweren Herzens haben wir Abschied genommen.....
Jedoch möchte ich es nicht versäumen mich ganz besonders bei allen Mitarbeitern des Krefelder Hospiz zu bedanken. Jeder Tag den ich dort bei meiner schwerkranken Schwester verbracht habe, wird mir in Erinnerung bleiben. Die vielen tröstenden Worte, es tat gut zu wissen, das man weinen durfte, ohne belächelt zu werden. Meine Schwester Sigrid Nowak hat sich trotz ihrer schweren Krankheit sehr wohl gefühlt. Vielen Dank an alle die uns beigestanden haben.

Ihnen und Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön für Ihre Arbeit!
Jetzt ist es schon 2 Jahre her,daß das Hospiz für meinen Mann,aber auch für mich und unseren damals 3,5 Jahre alten Sohn zur Herberge
wurde.Auch heute kommen wir immer gerne wieder,es tut gut und bei allem Leid fühlten und fühlen wir uns verstanden.
Herzliche Grüße,Sabine Schmitt-Winter

Ich habe erst jetzt dieses Gästebuch entdeckt und möchte mich beim ganzen Team für das schöne Geburtstagsständchen bei meinem Besuch am 26.2.2010 bedanken. Ich bewundere das ganze Pflegeteam für die schwere Arbeit, die mit soviel Menschlichkeit und Liebe geleistet wird, darum freue ich mich immer wieder, wenn ich diese tolle Arbeit mit kleinen Spendenaktionen würdigen und unterstützen kann. Es tut mir schon weh, wegen meiner Erkrankung in diesem Jahr auf die Radspendentour verzichten zu müssen.

Viele liebe Grüße
euer Fan Alfred Heimermann

Frohe Ostern An alle Teammitglieder aber auch an alle Eure Gäste, möchten wir die schönsten Ostergrüße senden! Wir das sind der Andrea Berg FC Niederrhein. Wir freuen uns jetzt schon auf eueren Tag der Offenen Tür am 28.08.2010, wo wir für Euch den Kuchen backen wollen, aber Euch auch tatkräftig zu Seite stehen werden. Hängt unser Bild schon im Konferzraum und gefällt es Euch? Frohe Ostern Der Vorstand: Winni, Tommy und Jörg

Meine Mutter selbst sagte bereits nach kurzer Zeit des Aufenthaltes im Hospiz am Blumenplatz: "Es ist hier wunderschön. Hier brauche ich nicht zu sterben, hier gleite ich ja nur vom bisherigen Leben in eine andere Welt hinüber." Und das sagte sie mit einem Lächeln.